Klimaschutz auch für Kempten!?

Alle Welt spricht vom Klimaschutz. Wir sollten uns fragen was kann die Stadt Kempten zum Klimaschutz beitragen. Aus unserer Sicht gibt es etliche Möglichkeiten wie wir zum Klimaschutz beitragen können und beantragen daher folgende Maßnahmen umzusetzen:

1. Bis 2024 müssen alle Busse Stadtverkehr gegen Elektrobusse oder Wasserstoffbusse ausgetauscht werden. Die Stadt Köln beschafft jetzt 40 Wasserstoffbusse.

2. Bei Neubeschaffung von Fahrzeugen der Stadtverwaltung dürfen ab sofort nur noch Elektro- oder Wasserstofffahrzeuge, wo der Markt das anbietet, beschafft werden.

3. Niedrigere Grundstückspreise und Grunderwerbsteuer, dafür mehr Geld für umweltfreundliche Häuser und Wohnungen. Bei Neubau Verzicht auf Öl- und Gasheizung.

4. Sofortiger Ausstieg AÜW aus Trianel Kohlekraftwerk Lünen.

5. Erhalt des Baumbestandes innerhalb der Stadt, sollten Bäume gefällt werden müssen sofortige Ersatzbepflanzung erfolgen.

6. Künftig Anpflanzung von robusten Baumarten innerhalb der Stadt, am Ring, in Neubaugebieten.

7. Förderung des Radverkehrs durch Schaffung von mehr Platz für Radfahrer (z.B. Standplatz an Ampeln für Radler vor den Autos zum Abbiegen) und Bezuschussung des Kaufs eines Fahrrades von 200 Euro.

8. Weniger motorisierter Verkehr innerhalb der Stadt (Tempo 30 in der Innenstadt, gestaffelte Parkgebühren- wer im Zentrum parken will muss mehr bezahlen z.B. 15 min 1 Euro).

9. Verzicht auf Plastiktüten im Kemptener Einzelhandel.


Die ÖDP Kempten (Allgäu) verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen