Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Antrag auf Benennung einer Straße nach Ellen Ammann

Wie konnte man Ellen Ammann so lange nicht ehren? Sechsfache Mutter, im Ordenskleid des von ihr gegründeten 3. Ordens beerdigt, erste Frau im bayerischen Landtag, überzeugte Kämpferin gegen Hitler, Wegbereiterin der modernen Sozialarbeit, Beispiel für geglückte Integration und darüber hinaus auch noch mit Bezug auf Kempten, ich bin mir sicher eine Straßenbenennung nach Ellen Ammann wird es in Kempten bald geben!

 

Ellen Ammanns Bezug zu Kempten:

- Am 8. März 1908 besuchte die schwedisch-deutsche Frauenführerin und Wegbereiterin der modernen Sozialarbeit Kempten und gründete hier zusammen mit anderen den Kemptener Zweig des KDFB (Katholischer Deutscher Frauen Bund), der noch vor dem Ersten Weltkrieg entscheidende Verbesserungen für Familien und junge Mädchen in Kempten initiierte! (ein Heim für schulentlassene Mädchen, ein Brockenhaus zur Finanzierung, eine Berufsberatungsstelle..., später den Kindergarten St. Theresia/ heute "Bavaria", nach Theresia Haneberg, die 28 Jahre lang Vorsitzende des KDFB/ Kempten war.)

Leistungen, Verdienste, Ehrungen:

- Die sechsfache Mutter gründete den bayerischen Zweig des KDFB sowie schon vor der damaligen Jahrhundertwende die erste Bahnhofmission. Ebenfalls geht die Stiftungsfachhochschule München auf sie zurück.

- 1919 gründete sie den Dritten Orden des Säkularinstituts "Ancillae Sanctae Ecclesiae".

- Sie zog 1919 (als eine von nur sechs!! Frauen) in den Bayerischen Landtag ein, dem sie bis zu ihrem Tod 1932 angehörte.

- Dort im Landtag verhinderte sie maßgeblich den Erfolg des Hitler-Putsches von 1923! Aussage des damalige Bay. Kultusministers Matt in seinen Erinnerungen: "Die Kollegin Ammann hatte damals mehr Mut bewiesen als manche Herren."

- Anlässlich ihres 150. Geburtstages in diesem Monat fordert der Katholische Frauenbund Bayerns ihre Seligsprechung durch die Kurie.

- Am 1. Juli dieses Jahres verlieh Schirmherrin Ilse Aigner zum vierten Mal den Ellen Ammann Preis des Bayerischen Landtages.

- Als geborene Protestantin und Schwedin ist sie ein Vorbild für gelungene Integration in unserem Land.

- Als einzige Gemeinde Bayerns hat bis jetzt nur Ingolstadt eine Ellen Ammann Straße benannt.

- Ihre Verdienste können hier nur bruchstückhaft aufgezählt werden, zum Weiterlesen darf ich auf das Netz verweisen.

- https://de.wikipedia.org/wiki/Ellen_Ammann


Die ÖDP Kempten (Allgäu) verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen