Engagierte Bürger fühlen sich auf den Arm genommen

Zur Entlastung des ÖPNV und des PKW Verkehrs wurde von Ihnen und der CSU Fraktion eine Seilbahn ins Gespräch gebracht. Es ist erstaunlich wie schnell dieser Antrag auf die Tagesordnung gesetzt worden ist. Ich erwarte, dass mein Antrag 25.04. ebenso rasch auf die Tagesordnung gesetzt wird.   Bevor wir uns mit einer Seilbahn beschäftigen, die sicherlich eine hohe zweistellige Millionensumme kosten wird, müssen wir unsere Hausaufgaben erledigen – Umsetzen der Maßnahmen des Mobilitätskonzeptes 2030 und des Nahverkehrsplans.

Das Mobilitätskonzept 2030 wurde im April 2018 im Stadtrat beschlossen. Als verkehrsmittelübergreifende Leitziele wurden u.a. folgende Aussage gemacht: „In den strategischen Zielen 2030 hat die Stadt Kempten wichtige Ziele für die zukünftige Gestaltung der Mobilität festgelegt.“  Bei den Leitzielen des Kfz Verkehrs ist u. a folgendes aufgeführt: „Einzelne Bereiche im Straßennetz mit hoher Stauanfälligkeit sollen durch geeignete und städteverträgliche Maßnahmen entschärft werden. Die Fahrten des privaten Kfz-Verkehrs innerhalb der Innenstadt sollen reduziert werden.“ Bei den Leitzielen des ÖPNV ist u.a. folgendes vermerkt: „Die Benutzerfreundlichkeit des ÖPNV in Kempten soll für derzeitige, aber auch für zukünftige Fahrgäste gesteigert werden. Die Netz- und Fahrplangestaltung soll an den Bedürfnissen aller Nutzergruppen ausgerichtet werden.“  Bei den Leitzielen des Radverkehrs ist u.a. vermerkt: " Rückgrat des Radverkehrsangebotes wird ein gut strukturiertes gesamtstädtisches Radverkehrsnetz mit Haupt- und Nebenrouten bilden.“ (hier weiterlesen)


Zurück

Die ÖDP Kempten (Allgäu) verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen